WM Marketing

Marketing im Mittelstand – wie fit ist Ihr Unternehmen?

Gute Marketingkonzepte benötigen Zeit und eine klare Vision, wie sich Unternehmen positionieren und präsentieren möchten. Häufig fehlt es jedoch an der richtigen anwendbaren Strategie, der nötigen Kreativität und der Bereitwilligkeit alte Gewohnheiten zu verändern. Neue Märkte bieten neue Kunden – doch bevor diese adäquat erschlossen werden können, ist der Marketing-Faktencheck ein wichtiges Tool, um Probleme oder Fehlerquellen aufzuzeigen.

Der industrielle Mittelstand steht vor gravierenden Veränderungen. Die Industrie 4.0 greift massiv in bisherige Produktions- und Logistikprozesse ein, Produktionsstätten werden digital vernetzt und vollständig automatisiert sowie ganze Prozessketten optimiert. Nahezu alle Funktionsbereiche erhalten neue Strukturen. Eine Tatsache, die effiziente Marketingkonzepte ungewollt in den Hintergrund drängt. Die epochale Digitalisierungswelle scheint maßgeblich für den Erfolg verantwortliche Parameter konsequent zu ignorieren. Für Klein- und Mittelbetriebe bedeutet dies, Ressourcen zukünftig noch effektiver zu nutzen und Marketingmaßnahmen im B2B-Bereich mehr Kompetenzen einzuräumen. Denn einige Probleme des Mittelstandes wären mit hervorragenden Marketinglösungen gar nicht existent. Welche das sind, lesen Sie hier.
 

Marktpositionierung: Grenzen Sie Ihr Unternehmen erfolgreich ab 


Strategisch, planmäßig oder selektiv? Welche Segmentierung schafft den Sprung in die erfolgreiche Positionierung Ihres Unternehmens? Außergewöhnliche Qualitäten und Merkmale bedeuten, dass Ihre Dienstleistung oder ein Produkt sich positiv von anderen unterscheidet. Den eigenen Vorteil im Wettbewerb erkennen, sichert den Vorsprung gegenüber der Konkurrenz. Die zunehmende Standardisierung von Produkten ist ein Problem – sie führt zur Austauschbarkeit, was in der Regel eine Sättigung der Zielgruppe zur Folge hat.

Sich auf einer vermeintlich starken Marke auszuruhen, kann sich aus diesem Grund rasch in eine negative Spirale umkehren. Geben Sie Kunden die Chance Ihre Benefits eindeutig wahrzunehmen. Subjektive Qualität dient als primäre Reflexion in gesättigten Märkten zu überleben, das eigene Unternehmen deutlich abzugrenzen und Geschäftsprozesse zu etablieren.

Die Definition des Terrains, welches Sie bereits einnehmen oder im Bewusstsein von Bestandskunden eingenommen werden soll, steigert Ihre Unique-Selling-Proposition. Richtiges Marketing muss daher in allen Hierarchien des Mittelstandes verankert sein. Vom Management bis zum Vertrieb – zumindest Letzterer wird stark von Umsatzzahlen dominiert und spürt die Schnelllebigkeit des Business. Je klarer die Message – desto mehr Erfolg hat Marketing.
 

Online Marketing: Neuausrichtung mit Potenzial

 
Spätestens seit dem Siegeszug des Internets ist klar: Die Digitalisierung wirkt auf organisatorische Strukturen, den Vertrieb und das Marketing in einer noch nie dagewesenen Art und Weise ein. Wie sich Unternehmen auf diese Veränderungen einstellen und diese für sich effizient nutzen können, ist hingegen deutlich zu erkennen. Es braucht eine starke Vernetzung sowie die enge Kollaboration von Marketing und Vertrieb. Beide Unternehmensbereiche stehen sich ergänzend gegenüber und interagieren in modernen Abteilungen nahezu permanent miteinander. Viele Kanäle müssen berücksichtigt und angesichts der völlig neuen Kommunikationsmöglichkeiten optimal bedient werden. Es führt kein Weg daran vorbei, das gesamte Absatz-Tool zu digitalisieren und das Marketing als auch den Vertrieb auf einer Ebene zu leben.

Gutes Online Marketing entsteht aus der Mitte der Organisation heraus und gelingt gemeinsam. Recherchegewohnheiten, Einkaufsprozesse und der Kundendialog – sie alle finden schon vorab im Internet statt. Man informiert sich digital. Allerdings gelingt Unternehmen mit der richtigen Marketing-Strategie aus Besuchern wertvolle Leads zu generieren und diese in treue Stammkunden zu verwandeln. Wer neue Ideen mithilfe digitaler Medien rasch umsetzen kann, gewinnt Zeit und setzt entscheidende Schritte, die eigene Wertschöpfungskette erfolgreich zu beeinflussen. Abwarten und Tee zu trinken, lohnt sich nur in den seltensten Fällen. Für alle anderen gilt: Schaffen Sie Mehrwert und steigern Ihre Conversion nachhaltig.
 

Webpräsenz schlägt Markenbekanntheit – intelligente Marketing-Strategie Printwerbung

 
Wenn Umsätze stagnieren und traditionelle Werbung keinen Mehrwert liefert, dann sollten Sie auf gute Kommunikation und klare Botschaften setzen. Kunden müssen erfahren, wer Sie sind und was Sie bieten. Ein gekonnter Webauftritt bietet Ihnen alles, was Sie für eine Steigerung Ihrer Markenbekanntheit brauchen. Das unverwechselbare Profil eines Produkts oder einer Dienstleistung kreiert Interesse und den Wunsch genau dieses kennenlernen zu wollen. Um die Neugier des Kunden zu stillen, zeigt das einzigartige Unternehmensprofil eindeutige Konturen. Im Gedächtnis bleiben und sich gleichzeitig von der Konkurrenz abheben – so funktioniert Online Marketing auch für Ihr Vorhaben.

An PR-Aktivitäten im Netz zu arbeiten, heißt das Ergebnis und seine Wirkung bereits im Vorfeld abzustecken. So sind Umsatzsteigerungen meist auf eine Veränderung im Kaufverhalten der Kunden zurückzuführen, jedoch beide Parameter werden getrennt voneinander analysiert. Für ein positives Image Ihrer Webpräsenz zählen bestimmte Werte, die Ihre Marke vermittelt und Attribute, deren positiver Effekt sich auf den Kaufwunsch auswirkt. Wie gelingt es die richtige Positionierung zu erreichen? Je nach erklärtem Ziel setzt Marketing auf individuelle Maßnahmen und Online-Kanäle. Apps, Social Media, YouTube und eine interaktive Unternehmens-Website betten die beste Strategie der Welt in einen Himmel voller Geigen. Erlaubt ist alles, aber sich auf alten Verdiensten auszuruhen, kann selbst der besten Marke einen Todesstoß versetzen.
 

Marketing & Vertrieb – konkrete Zahlen überzeugen

 
Der Vertrieb soll das neue Marketingkonzept steuern? Weit gefehlt! Denn ohne Marketing würde ein erfolgreicher Vertrieb nicht funktionieren. Aber gute PR ist mehr – sie ist die gemeinsame Brücke zwischen einer Vielzahl unterschiedlicher Unternehmenskomponenten, deren Basis immer wieder auf ein Tool zurückführt: das Marketing.

Im Hinblick auf die Digitalisierung hat sich der Verkaufsprozess auf den Online-Markt verschoben. Internationale Vermarktungsstrategien fehlten früher vor allem in kleinen und mittelständischen Unternehmen. Zuwenig Ressourcen, Knowhow und Budget argumentierten Manager. Heute leistet Online Marketing den Hauptteil notwendiger PR-Arbeit und der Vertrieb ist nur dann fähig gewünschte Erfolge zu verzeichnen, wenn das Marketing diesen Weg entscheidend ebnen konnte.

 

Jetzt mehr erfahren: ☏ 0541 915 311-0